Hiobsbotschaft ist etwas anderes als Hiob's Botschaft

Hiob hatte auf tragische Weise lernen müssen, Gott in seinem Denken und Tun zu erkennen. Den Unterschied (Hiobsbotschaft - Hiob's Botschaft) machte der Jugendgottesdienst in Greiz deutlich. Hiob's Erleben hat durch den Wandel seiner Gottbeziehung eine Botschaft hinterlassen, die auch heute Bedeutung hat.

 

Zur Einstimmung auf diesen Jugendgottesdienst wurde ein fast einstündiger Film mit dem Titel „Hiob“ gezeigt. Der vor einigen Jahren von Jugendlichen aus der Gemeinde Gera professionell gedrehte Film hat einen eindrucksvollen Nachhall hinterlassen. Hier wurde deutlich, welche Gefühle und Stimmungen Hiob durchlebte,. Besonders als seine Frage: „Warum ich?“ von Gott unbeantwortet blieb. Selbst die Erklärungsversuche seiner Freunde brachten keine Lösung und die Sinnhaftigkeit des nicht enden wollenden Leides konnte Hiob für sich nicht ergründen. Eine Hiobsbotschaft reihte sich an die nächste .... also eine Aneinanderreihung zahlreicherTiefschläge. Als Gott trotz  Hiob's Rufen schwieg, begann er anzuklagen - so berichtet die Bibel. Sein Verständnis von der Allmacht Gottes wankte.

Erst als Hiob

  • demütig seine Hiobsbotschaften – also schmerzhaftes und leidvolles Erleben- annahm,
  • die Allmacht Gottes erkannte,
  • sich nicht mehr für gerechter als Gott hielt und nach dem Willen Gottes fragte  sowie
  • verstand, dass Bußfertigkeit notwendig ist

vollzog sich bei Hiob ein Wandel. Er konnte Gott erfahren und erkennen, dass Gott in den bitteren Zulassungen Grenzen gesetzt hat. Das ist die Botschaft Hiob's.

Bezirksevangelist Dirk Mörchel betonte in seiner Predigt, dass es auch heute gilt, Gottes Wirken zu erkennen und seinen Willen zu erfahren. Dazu rief er die Jugend auf, ausgehend von Jesu's Beispielen, den Willen Gottes verstehen zu lernen. Seine Nähe kann man im Gottesdienst und im Heiligen Abendmahl finden. Im Alltag sollte man sich die Liebe Gottes immer wieder bewusst machen.