Jugendliche gaben Impuls für Open-Air Gottesdienst

Am 16. Mai 2010 versammelten sich in Zschopau im Innenhof von Schloss Wildeck rund 170 Jugendliche zum ersten Jugendgottesdienst unter freiem Himmel im Bezirk Chemnitz. Er wurde organisiert und gestaltet von der Jugend.

"Seit dem Europa-Jugendtag in Düsseldorf ist ein Jahr vergangen. Eigentlich müsste wieder einmal ein besonderer Höhepunkt geschaffen werden." In einer Jugendstunde der jungen Glaubensgeschwister aus Zschopau und Burkhardtsdorf entstand aus diesen Gedanken die "kühne" Idee, einen Open-Air Gottesdienst im Bezirk Chemnitz durchzuführen. Das gut bekannte Kürzel EJT verleitete zur Umdeutung in Erzgebirgischer-Jugend-Tag. Bezirksältester Thomas Flemming und Bezirksjugendleiter Roland Matthes gaben grünes Licht. Apostel Bimberg sagte sein Kommen zu.

Priester Michael Beier mit "gutem Draht" zur Stadtverwaltung Zschopau übernahm zusammen mit Priester Roland Matthes die Organisation. Die Leiterin von Schloss Wildeck, Frau Hofmann, stellte der Jugend "ihr Schloss" für einen Tag zur Verfügung. Der Oberbürgermeister der Stadt, Klaus Baumann, sah den Aktivitäten der Jugendlichen ebenfalls positiv entgegen.

In den 3 Monaten vor dem großen Event waren zahlreiche Vorbereitungen zu treffen, bei denen die Jugendlichen ihre Ideen und Vorstellungen einbringen konnten. Eine Jugendgruppe aus "Medienspezialisten" nahm die Gestaltung eines Einladungsflyers in Angriff. Als Motto wurde "Gott gibt Sicherheit" gewählt. In einem Programmheft wurden alle wichtigen Informationen zum Gottesdienst und für den Nachmittag zusammengestellt. Ein Banner sollte über dem Zschopauer Markt auf das Ereignis hinweisen. Fahnen unserer Kirche sollten gehisst werden. Durch die Stadtverwaltung wurde die Bühne und von der NAK-Kirchenverwaltung die Tontechnik zur Verfügung gestellt. Man kann im Detail nicht alles aufzählen, was bedacht werden musste. Aber vor allem eines war wichtig: Das Wetter musste mitspielen. Dafür wurden sicherlich auch zahlreiche Gebete gesprochen.

Noch am Samstag vor dem Ereignis bei den vorbereitenden Arbeiten regnete es unaufhörlich, doch es gab kein Zurück mehr. Am Sonntag, den 16. Mai reisten rund 170 Teilnehmer erwartungsvoll nach Zschopau.




10 Uhr begann der Gottesdienst mit Apostel Bimberg. Er predigte unter dem Bibelwort Jesaja 12, 2.3:

"Siehe, Gott ist mein Heil, ich bin sicher und fürchte mich nicht; denn Gott der Herr ist meine Stärke und mein Psalm und ist mein Heil. Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Heilsbrunnen."

Es war zwar mit 8°C sehr kühl und wolkenverhangen, aber der Regen hatte aufgehört und während des Gottesdienstes kam die Sonne hervor.

Den musikalischen Teil übernahmen die Blechbläser aus dem Bezirk Aue. Einstimmend war ihre Intonation kurz vor Gottesdienstbeginn vom Schlossturm zu hören.

Nach dem Gottesdienst war ein Imbiss für alle Anwesenden vorbereitet. Danach folgte ein von der Jugend gestaltetes und moderiertes Nachmittagsprogramm. Zu Beginn sangen alle Teilnehmer gemeinsam den EJT-Song "Come to my Jesus".

Weitere musikalische Vorträge sowie Videos und Theaterstücke begeisterten die Jugendlichen. Inzwischen waren auch noch viele Glaubensgeschwister und Gäste eingetroffen. Bei einem Quiz mit interessanten Fragen zum Schloss Wildeck mit seinen zahlreichen Museen winkte als Hauptpreis ein Jugendtag-T-Shirt, signiert von Apostel Bimberg.

Zusammenfassend kann man sagen: Dieser Tag war für alle Anwesenden und Beteiligten etwas Neues und Besonderes. Der erste Jugendgottesdienst im Bezirk unter freiem Himmel. Sicher wird dieses Erleben noch lange in Erinnerung bleiben.

St.H/M.W., Fotos M.V.

Bildergalerie