Diamantene Hochzeit in Limbach-Oberfrohna

Der zweite Sonntag im November war für die Gemeinde Limbach-Oberfrohna ein großer Festtag. Apostel Bimberg diente der Gemeinde. Die Glaubensgeschwister Heinz und Ursula Blume empfingen in diesem Gottesdienst den Segen zu ihrer diamantenen Hochzeit. Das Besondere an dem Paar: Beide singen noch aktiv im Gemeindechor.

Der Sonntag, 8. November 2009, war für die Gemeinde Limbach-Oberfrohna ein großer Festtag. Apostel Bimberg diente der Gemeinde. Die Glaubensgeschwister Heinz und Ursula Blume empfingen in diesem Gottesdienst den Segen zu ihrer diamantenen Hochzeit.


Das diamantene Paar mit Apostel Bimberg

Das Besondere an dem Paar: Beide singen noch aktiv im Gemeindechor.

Für Schwester Blume, im 82. Lebensjahr stehend, sind es fast 7 Jahrzehnte, dass sie im Gemeindechor mitwirkt. Bereits als 13-Jährige begann sie in ihrer Heimatgemeinde Insterburg (Ostpreussen) ihre Stimme in den Dienst des Herrn zu stellen.

Bruder Blume, ebenfalls im 82. Lebensjahr stehend, diente der Gemeinde 31 Jahre als Vorsteher. Zuvor war er viele Jahre Dirigent des Gemeindechors. Nach seiner Ruhesetzung 1993 reihte er sich wieder in den Kreis der Sänger ein.

Beide betonen, dass der Gesang ihr geistiges und körperliches "Fitness-Training" ist. Solange der liebe Gott sie braucht und die körperlichen Kräfte es ermöglichen, wollen sie diesen Dienst gern tun.

Bis heute mühten sich Geschwister Blume um ein geregeltes Glaubens- und Familienleben gemäß ihres Lebens- und Ehe-Mottos:
"Versuche keine Klippen aufkommen zu lassen und wenn sie doch entstehen, dann umfahre sie, damit du immer im ruhigen, sicheren Fahrwasser bleibst."

Rückblickend auf ihren Lebens- und Glaubensweg ziehen Geschwister Blume folgendes Fazit:

  • Die Treue zum Herrn hat in allen Lebenslagen Schutz und Bewahrung gegeben.
  • Den Segen sehen sie darin, dass sie noch ihren Lebensalltag allein meistern können und sich noch aktiv am Gemeindeleben beteiligen können.

In diesem Gottesdienst setzte Apostel Bimberg außerdem noch Diakon Markus Stephan in das Priesteramt.


Das diamantene Paar mit Apostel Bimberg, Pr. Stephan und Vorsteher Pr. Maciejewski

A.K. (Fotos Th. M.)